Durchsuchen nach
Schlagwort: Lyrik

Corona-Lockdown

Corona-Lockdown

Die Schule schließt, das war uns klar –
denn Corona war auf einmal da.

Corona trag uns wie eine Welle,
doch Söder reagierte auf die Schnelle.

Tausend Leute arbeitslos,
die Sorge, die war ziemlich groß.

Ihr dürft niemanden besuchen und gar nicht raus,
meinten die Ärzte und auch das Repräsentantenhaus

Doch wir gaben nicht auf, wir befolgten die Hygieneregeln immer weiter und weiter,
Corona blieb dann am Ende nur zweiter.

Aus China kam der Virus her,
die Infizierten wurden immer mehr.

Dass die Schule schließt war gar nicht gut,
doch dennoch bewiesen wir alle Mut.

Corona erschütterte die ganze Welt,
dann merkten wir: nicht Spider Man, sondern Corona war unser „Held“.

Von morgens bis abends nur Netflix Serien –
klar, was hätten wir machen sollen in den „Corona-Ferien“?

Die Lehrer schickten Übungen, am Morgen schon 5 da.
Ach du meine Güte, das war nicht wunderbar.

Ohne Schule wars ganz cool – wir hatten oft frei,
doch dann wars klar: Wir wollen die Schule wieder herbei.

von Alice, Eddi, Lukas und Timo (FVK 1)

Die Zeit lebt

Die Zeit lebt

 

Ein Herz aus Eisen
zusammengesetzt aus tausend Kreisen,
die, mit Zähnen bestückt,
unermüdlich vorwärts rückt.

Tick Tack, Tick Tack,
dreht der Zeiger seine Runden,
und zählt dabei Sekunden,
Tick Tack, Tick Tack
und das Herz macht Klack.
L. G.