Browsed by
Kategorie: Schulisches

Bestseller-Autorin an der FOSBOS Regensburg

Bestseller-Autorin an der FOSBOS Regensburg

Lesung aus dem neuem Roman

Am 18.12.18 besuchte die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin Andrea Maria Schenkel die FOS/BOS Regensburg und gab eindrucksvolle Impressionen in ihr neues Buch „Als die Liebe endlich war“. Die gebürtige Regensburgerin, die ursprünglich aus dem Krimi-Genre stammt und sich mit ihrem Roman „Tannöd“ in der deutschen Literatur einen Namen gemacht hat, las eine Stunde aus ihrem neuesten Werk vor und stellte sich anschließend den Fragen der interessierten Schülerschaft.

In ihrem aktuellen Schriftstück handelt es sich zum ersten Mal nicht um ein klassisches Stück aus dem Krimi-Genre, sondern sie thematisiert das Schicksal deutsch-jüdischer Bürger zu Zeiten des Antisemitismus im nationalsozialistischen Deutschland und der damit verbundenen Flucht der sogenannten „Shanghailänder“ bis in die Gegenwart.  Die Thematik des Romans befasst sich laut Schenkel mit der Frage nach Schuld und Migration, was sie immer wieder in Einschüben zwischen ihrer Lesung betonte und auf die aktuelle Flüchtlingssituation projizierte.

Wie auch für ihre vorherigen Bücher leistete die Autorin über sechs Jahre detaillierte Recherchearbeit und reiste dafür zwischen Deutschland und der USA, ihrer zweiten Heimat, hin und her, um mit Zeitzeugen ins Gespräch zu kommen. Dabei stieß sie durch eine Bekannte auf Tom Tugend, einem Geflüchteten aus der NS-Zeit, der ihr wiederum Kontakt zu einer ganzen Gruppe, in Los Angeles lebender „Shanghailänder“ verschaffte. Eine dieser Personen war „Trixi Wagner“ deren Erlebnisse als achtjähriges Mädchen im Buch aufgegriffen werden und die Schenkel als Person so beeindruckte, dass diese ihr das Buch widmete. Alles in allem stieß die Vorlesung zum Denken an, machte Lust auf mehr und man darf sich nicht wundern, wenn das Buch den ein oder andren Weg unter den Christbaum findet.

Autor: Christoph Fuchs

Was macht man in Mozambik im Praktikum?

Was macht man in Mozambik im Praktikum?

Hallo Hannah, schön dass du gekommen bist, stell dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Hannah Zellner, ich bin in der 13. Klasse im Gesundheitszweig. In den Sommerferien war ich in Mozambik, das liegt in der Nähe von Südafrika. In Mozambik wird Portugiesisch gesprochen. Ich war über die Organisation Kululeku dort.

Wie kamst du auf die Idee, nach Mozambik zu gehen?

Ich bin durch die Gründerin Vanessa auf die Idee gekommen, sie hat in die Schule einen Vortrag für die dreizehnten Klassen gehalten. Darüber, was sie mit dem Projekt in Mozambik erreichen wollen. Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen. Ich bin auch sehr reiselustig und interessiert an solche Abenteuern. Danach habe ich mit meiner Seminarlehrerin gesprochen, ob ich das Projekt mit meinem Seminarfach verbinden kann, und sie hat „Ja“ gesagt. Dann habe ich mir Gedanken gemacht und drei Wochen später war ich dann in Mozambik.

Weiterlesen Weiterlesen

Die Zukunft ist Grün – Landtagswahl in Bayern 2018

Die Zukunft ist Grün – Landtagswahl in Bayern 2018

Ergebnisse der Landtagswahl und Bezirkswahl

Am 14. Oktober 2018 fand die Landtagswahl in Bayern statt.

Gleichzeitig wurde in der Oberpfalz die Bezirkswahl gehalten. Bei einer Bezirkswahl werden, ähnlich wie bei der Landtagswahl, Parteien und Personen gewählt. im Gegensatz zur Landtagswahl können Parteien jedoch auch unter 5% in den Bezirkstag kommen.

Die Ergebnisse der Bezirkswahl in der Stadt Regensburg (Oberpfalz): Sieger der Erststimmen ist die CSU (28,18%), danach folgen die Grünen (22,84%), Freien Wähler (12,73%), SPD (11,30%), AfD (8,82%) und Die LINKE (5,56%). Die FDP hat die 5% mit 4,98% knapp nicht erreicht.

Bei den Zweitstimmen der Bezirkswahl ging die CSU (27,72%) als Sieger hervor, gefolgt von den Grünen (23,27%), den Freien Wählern (14,93%), die AfD (9,46%), SPD (8,51%), und schließlich Die LINKE (5,44%). Wieder keine 5% erreichte die FDP  mit 4,96%.

2018 haben 72,98% der Wahlberechtigten gewählt, im Vergleich zu 2013 ist dies ein Unterschied von 9,18%, da  2013 nur 63,8% der Wahlberechtigten gewählt haben.

 

Juniorwahlen an der FOSBOS Regensburg

*Diagramme leider einfarbig aufgrund eines Programmfehlers

Das Projekt Juniorwahl möchte den SchülerInnen die Bedeutung eines unserer Bürgerrechte bewusst machen, indem man sie bei einer nahezu originaltreuen Simulation partizipieren lässt.

Weiterlesen Weiterlesen

Könntest du Aphantasie haben?

Könntest du Aphantasie haben?

Versuche dir einen Apfel vorzustellen.
Wo befindet sich dieser Apfel? Steht er auf einem Tisch, oder schwebt er im Raum? Vielleicht hängt er noch am Baum oder befindet sich in einer Obstschale? Ist er in deiner Hand, siehst du ihn aus deiner eigenen Perspektive oder aus der dritten Person? Hat er ein Blatt oder nicht, einen Stängel oder nicht? Stelle dir vor, wie er seine Farbe verändert.
Vielleicht hattest du einen roten Apfel, vielleicht ist er jetzt grün, vielleicht gelb oder sogar blau? Kannst du dir vorstellen, wie er glänzt oder ihn im Raum drehen?

Auf einer Skala von Eins bis Zehn, wie gut konntest du dir diesen Apfel vorstellen?
Null bedeutet, dass du dir absolut gar keinen Apfel vorstellen konntest und Zehn ist wenn du ihn dir so gut vorstellen konntest, als könntest du ihn in die Hand nehmen, als wäre er real, als wären all die Farben, in denen du ihn dir vorgestellt hast möglich und normal.

Weiterlesen Weiterlesen

Bücher und Buffet in der Bibliothek

Bücher und Buffet in der Bibliothek

Mit einem reichen Buffet und vielen neuen Büchern wurde am Mittwoch, dem 11. April, die Bibliothek der Schule wiedereröffnet. Viele Schüler und Lehrer nutzten die Gelegenheit in den gut gefüllten Bücherregalen zu stöbern und die Bibliothek kennenzulernen.
Danach gewannen fünf Schüler und Lehrer beim Literaturquiz einen Schoko-Bon indem Sie Zitate aus den Schullektüren richtig errieten. Anschließend wurden die Besucher mit einer lustigen Kurzgeschichte unterhalten, bei der es um einem kostspieligen Streich an einem sehr geizigen Chef ging, was aber kein Hinweis auf die Schulleitung sein sollte, hat diese doch das sehr beliebte Buffet erst möglich gemacht.
Die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Ein Teil von mir – ein Teil von dir?

Ein Teil von mir – ein Teil von dir?

Organspendeausweis

Kommt Ihnen die Situation nicht bekannt vor?
Sie hatten mit Ihrem besten Freund einen Unfall.

In dem an einer Klippe vor sich hin schaukelnden Auto – knapp 100 m über den schäumenden Wogen des Meeres – führen Sie ein angeregtes Gespräch über die Frage:

„Sag mal, spendest du deine Organe?“

Sehr unwahrscheinlich. Vermutlich hatten Sie beide noch keinen Unfall und sind auch noch nie mit einem Auto an einem Felsgrat gestanden. Jedenfalls ist das zu hoffen. Darüber hinaus, dass Ihnen nichts Vergleichbares, wie den zwei Männern in dem Schweizer Werbeclip „Die Entscheidung“ in Zukunft passieren wird – bei rund 2.637.547 Verkehrsunfällen jährlich.

Weiterlesen Weiterlesen

Die Theater AG lädt ein: Mindgames – Unforgivable Madness

Die Theater AG lädt ein: Mindgames – Unforgivable Madness

Der Psychiater Dr. Johann von Sinnen stellt während einer Gruppentherapie- Sitzung seinen acht Patientinnen und Patienten seine neue Praktikantin Veronica vor, die bei den psychisch Kranken unterschiedliche Reaktionen hervorruft. Für die 10jährige Nicky ist sie ein idealer Mutterersatz, für deren Vater und andere männliche Teilnehmer eine begehrte Geliebte, während die übrigen Frauen in der Runde zurückhaltend bis eifersüchtig reagieren. Das Publikum wird nun Zeuge, wie sich von Sitzung zu Sitzung die Patientengruppe aus zunächst unerklärlichen Gründen minimiert. Aber keine Angst, am Ende findet alles seine Aufklärung.

Wir spielen am 19. und 20. April 2018 jeweils um 20:00 Uhr und der Eintritt ist wie immer frei.

Abstimmung: Wie findet ihr die neue Bibliothek?

Abstimmung: Wie findet ihr die neue Bibliothek?

 

Wie findest du die neue Bibliothek?

  • Echt gut, ich gehe gerne dort hin. (43%, 9 Votes)
  • Das muss ich mir erst noch ansehen. (29%, 6 Votes)
  • Okay, aber kein allzu großer Unterschied. (19%, 4 Votes)
  • Ganz in Ordnung, ist angenehm. (5%, 1 Votes)
  • Naja, hätte ich mir anders vorgestellt. (5%, 1 Votes)

Total Voters: 21

Loading ... Loading ...
Unternehmensporträt: Tierleasing auf Biobauernhöfen

Unternehmensporträt: Tierleasing auf Biobauernhöfen

Ein Beitrag von Rebecca Höllerer

Das Bewusstsein für Tier und Umwelt steigt. Und das ist auch gut so. Denn die Menschen müssen sich bewusst mit den Ressourcen unserer Erde auseinandersetzen. Trotzdem ist vielen Menschen nur wichtig, dass sie viele Nahrungsmittel für einen sehr niedrigen Preis bekommen. Immer mehr, immer billiger.

Aber wer zahlt letztlich den Preis für billig angebotenes Fleisch? Die Tiere. Denn sie müssen für diese Supermarkt-Angebote leiden. Um sich von dieser Massenfertigung abzugrenzen, setzen viele konventionelle landwirtschaftliche Betriebe auf „Bio“.

Weiterlesen Weiterlesen