Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Fridays for Future – auch IN der Schule.
Jugendliche demonstrieren freitags während der eigentlichen Schulzeit für Nachhaltigkeit und Maßnahmen gegen den Klimawandel. Doch auch innerhalb der Schule ist eine Beschäftigung mit diesem Thema unerlässlich.
Unter dem Motto „#klima“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler in der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ vom 14. – 18. Oktober 2019 mit dem Klimawandel, Nachhaltigkeit und auch mit dem Schulklima auseinander. Die Aktionswoche wird jährlich vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ausgerufen, um den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, weitreichende Kompetenzen für einen nachhaltigen Lebensstil zu erwerben.

Frau Wallner und die Klassen BVKGS1 und FVK1 aktvierten müde Schülerinnen und Schüler im Rahmen der bewegten Schule bei einem Pausenspaziergang mit Bewegungsübungen. Zudem wurde durch eine „Anti-Rauch-Kampagne“ in der Aula über die gesundheitlichen Folgen des Tabakkonsums aufgeklärt.


Die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfachkurse „Spektrum der Gesundheit 12“ von Frau Baselau ließen sich vom Motto „#klima“ im wahrsten Sinne des Wortes inspirieren und erstellten digitale Beiträge zu unterschiedlichsten Themenfeldern in Bezug auf das Klima, den Klimawandel, Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit. Entstanden sind dabei sowohl witzige als auch nachdenklich stimmende Erklärvideos im Youtube-Style, interessante Präsentationen und interaktive Quizfragen zum Thema. Die Ergebnisse der kreativen Arbeit konnten während der Aktionswoche in den Pausen in der Aula an iPads bestaunt werden.


Auch das Schulklima wurde im Rahmen der Ausstellung „Schau hin! Ein Blick in das Leben geflüchteter Schüler“ thematisiert. Der Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ hat die Wanderausstellung zu uns an die FOSBOS geholt. Sie wurde 2016/17 von den Berufsintegrationsklassen der Marianne-Rosenbaum-Schule Straubing erarbeitet. 13 syrische und afghanische Flüchtlinge stellen sich dabei vor. Zahlreiche Klassen besuchten, meist im Rahmen des Sozialkunde- oder Geschichtsunterrichts, die Ausstellung und bearbeiteten die interaktiven Aufgaben dazu.

Zur Abrundung der Aktionswoche sorgte auch dieses Jahr wieder unsere Cateringfirma Brunner für ein besonders gesundes und nachhaltiges Essensangebot an unserer Schule.
StRin M. Baselau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.