Besuch der BVKGS im Druckzentrum der MZ

Besuch der BVKGS im Druckzentrum der MZ

Am Freitag, den 24.11.2017, besichtigte die Klasse BVKGS der Beruflichen Oberschule Regensburg das Druckzentrum der Mittelbayerischen Zeitung in Regensburg.

Timo H. und Moritz R. beim Lesen von Zeitungen

Die Angestellte Nicole Rossmann führte die Klasse durch das imposante Druckzentrum, stellte den Ablauf zur Herstellung der Mittelbayerischen Zeitung vor und schenkte der BVKGS als Erinnerung ein Titelblatt der Mittelbayerischen Zeitung, worauf die Klasse abgebildet war.

Das mit 10 Mio. € im Gewerbegebiet Burgweinting-Ost erbaute Druckzentrum erhält per Glasfaserkabel täglich den aktuellen Zeitungsinhalt aus dem Medienhaus in Regensburg, in welchem dieser von Redakteuren besprochen und verfasst wird. Die Zeitung wird täglich um 22:00 Uhr gedruckt und um 06:00 Uhr von Transportern aus dem Druckzentrum abgeholt.

Im Eingangsbereich des Druckzentrums sind auf einer Glaswand alle Städte und Dörfer alphabetisch aufgelistet, die täglich Mittelbayerische Zeitungen erhalten. Die 1945 gegründete Mittelbayerische Zeitung befindet sich im Familienbesitz und wird momentan von Peter und Thomas Essen fortgeführt. Früher umfasste die Zeitung ausschließlich vier Seiten, doch aktuell können bis zu 72 Seiten bedruckt werden. Schon allein für drei Tage werden ca. 300 Papierrollen benötigt, was einer Länge von ca. 30 km entspricht. Jede einzelne Rolle wird auf einem Fließband von einem Mitarbeiter abgerollt und gleichzeitig auf Qualität überprüft, bevor sie anschließend mit Hilfe eines Roboters in die Druckmaschine transportiert wird. Eine Maschine namens „Colorman – XXL“ bedruckt nach dem Vierfarbdruck, dem CMYK-Farbmodell, in den vier Grundfarben cyan (türkis), magenta (violett), yellow (gelb) und key (schwarz). Für jede einzelne Seite wird eine Druckplatte benutzt, wodurch täglich etwa 2000 davon verbraucht werden. Nachdem die Zeitung geschnitten und gefaltet worden ist, kommt diese in ein maschinelles Laufband, bei dem der Transport wie bei einem Vogel durch einen Schnabel erfolgt. Danach werden Werbeprospekte in die Zeitung hineingelegt. Im Anschluss werden die Zeitungen maschinell verpackt und von Transportern vor Ort abgeholt.

Anna Sippel und Taslim Baya, BVKGS

 

 

Ein Gedanke zu „Besuch der BVKGS im Druckzentrum der MZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.