Silber – das erste Buch der Träume

Silber – das erste Buch der Träume

Bild by Sarah

„Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün,dunkle altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse“ (Buchrücken des Romans)

Olivia Silber ist 15 Jahre alt und hat in ihrem kurzen Leben schon viel gesehen. Ihre Eltern leben getrennt und durch die häufigen Umzügen wird das Leben nicht einfacher. Ihr Vater zieht selbst oft um, um seine Arbeit, als Ingenieur weiter machen zu können. Ihre Mutter Ann Matthews  ist Literaturwissenschaftlerin und arbeitet nun am Magdalen College in Oxford. Mia, Olivias kleine Schwester, geht mit ihr auf die Frognal Academy, da ihre Mutter Ernest kennen und lieben gelernt hat. Ann und Ernest sind ein Paar, was ihre jeweiligen beiden Kinder noch nicht wussten. Kurz nach diesem Liebesgeständnis wird klar, sie müssen alle zusammen unter einem Dach wohnen – schon in 3 Wochen! Liv und Mia hatten nie ein richtiges Zuhause, durch ihre ständigen Umzüge war keines der Orte ihr richtiges Zuhause. Nun sollen sie mit so vielen Personen ein Haus teilen:

Ernest Spencer (Stiefvater) und Ann (Mutter von Liv und Mia), Grayson und Florence (Zwillinge von Ernest), Kater Spot (Spencer Familie), Hündin Butter (eig. Princess formerly known as Buttercup – Silber Familie), Lottie (Kindermädchen von Silbers) und Mrs Dimbley (Haushälterin von Spencers) und Charles (Ernests Bruder – Zahnarzt).
Aber das ist noch nicht alles! Liv hat merkwürdige Träume, schon ihr ganzes Leben lang. Aber es wird immer komischer. Sie liebt  Rätsel, daher will sie diesem auf dem Grund gehen. Sie entdeckt das folgenschwere Geheimnis ihres Stiefbruders Grayson und seiner Freunde: Jasper, Henry und Arthur. Als Höhepunkt des Ganzen verliebt sie sich in Henry.
Ob das gut geht? Wie wird es ihr gelingen, dieses Geheimnis zu lüften? Und wie kann sie sich aus dem Schlammassel wieder befreien? Und was hat es mit Secrecy und dem Tittle-Tattle-Blog auf sich?

Meiner Meinung nach ist das Buch wirklich unglaublich! Es enthält wirklich viel mehr Spannung, als ich es gedacht hätte. Intrigen und Vertrauen sowie Strategien spielen eine wahnsinnig große Rolle. Spannung ist ab Anfang/Mitte bis zum Ende. Romantik kam trotz der Liebe zwischen Henry und Olivia kaum vor.
Das Buch ist wirklich nur für Leute mit viel Fantasie, Rätsel-Vorlieben und Spannungs-Freaks, aber auch für Leute, die sich ein klein wenig gruseln wollen 😉
Kurzum: Nur zu empfehlen. Es gibt den 2. und 3. Teil ebenfalls! Am 2. Teil „Silber – das zweite Buch der Träume“ bin ich schon eifrig am Lesen. Der 3. Teil hat den überraschenden Namen „Silber – das dritte Buch der Träume“. Gut, meiner Meinung nach hätte Kerstin Gier sich andere Titel für die Fortsetzung ausdenken sollen. Ansonsten hab ich nichts zu meckern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.