Die Zukunft ist Grün – Landtagswahl in Bayern 2018

Die Zukunft ist Grün – Landtagswahl in Bayern 2018

Ergebnisse der Landtagswahl und Bezirkswahl

Am 14. Oktober 2018 fand die Landtagswahl in Bayern statt.

Gleichzeitig wurde in der Oberpfalz die Bezirkswahl gehalten. Bei einer Bezirkswahl werden, ähnlich wie bei der Landtagswahl, Parteien und Personen gewählt. im Gegensatz zur Landtagswahl können Parteien jedoch auch unter 5% in den Bezirkstag kommen.

Die Ergebnisse der Bezirkswahl in der Stadt Regensburg (Oberpfalz): Sieger der Erststimmen ist die CSU (28,18%), danach folgen die Grünen (22,84%), Freien Wähler (12,73%), SPD (11,30%), AfD (8,82%) und Die LINKE (5,56%). Die FDP hat die 5% mit 4,98% knapp nicht erreicht.

Bei den Zweitstimmen der Bezirkswahl ging die CSU (27,72%) als Sieger hervor, gefolgt von den Grünen (23,27%), den Freien Wählern (14,93%), die AfD (9,46%), SPD (8,51%), und schließlich Die LINKE (5,44%). Wieder keine 5% erreichte die FDP  mit 4,96%.

2018 haben 72,98% der Wahlberechtigten gewählt, im Vergleich zu 2013 ist dies ein Unterschied von 9,18%, da  2013 nur 63,8% der Wahlberechtigten gewählt haben.

 

Juniorwahlen an der FOSBOS Regensburg

*Diagramme leider einfarbig aufgrund eines Programmfehlers

Das Projekt Juniorwahl möchte den SchülerInnen die Bedeutung eines unserer Bürgerrechte bewusst machen, indem man sie bei einer nahezu originaltreuen Simulation partizipieren lässt.

 

Der Gesundheitszweig hat gewählt, wir haben die Ergebnisse!

Bei den Erststimmen habt ihr Jürgen Mistol von den Grünen mit 37.9% unterstützt. Weiterhin würden Dr. Franz Rieger von der CSU (17.2%), Benjamin Nolte aus der AfD (9.2%), und Margit Wild von der SPD (9.6%) in den Landtag eintreten.

Wahlgewinner sind die Grünen mit 36.3% Prozent der Stimmen. Dahinter folgen die CSU (17.5%), AfD (7.5%), BP (6.3%), Linke (6.3%), SPD (6.3%), und Mut (5%).

 

Auch der Wirtschaftszweig war bei den Juniorwahlen vertreten.

Bei den Erststimmen wurde Dr. Franz Rieger von der CSU mit 20.2% unterstützt. Weiterhin würden Margit Wild aus der SPD (15.8%), Jürgen Mitol von aus dem Bündnis 90 (15.8%), Huu Loi Vo aus der FDP (14.9%), Richard Spieß von der Linken Partei (10.5%), Benjamin Nolte aus der AfD (9.6%) und Kerstin Radler von den Freien Wählern (5.3%) in den Landtag eintreten.

Wahlgewinner bleibt die CSU mit 20.1% – die absolute Mehrheit gewinnt sie damit jedoch nicht. Klassisch folgen ihr die SPD mit 18.7%, und die Grünen mit 17.9% in den Landtag. Hinter ihnen folgen FDP (13.4%), die Linke (7.5%), die Freien Wähler (6.7%) und schließlich die AfD (5.2%).

Die Erststimmen des Technikzweigs sind so vergeben: Jürgen Mistol des Bündnis 90 besitzt mit 26.3% erneut die Mehrheit. Ihm folgen Dr. Franz Rieger der CSU (15.8%), Huu Loi Vo aus der FDP (12.5%), Ingo Frank aus der Partei Die Partei (11.2%), Kerstin Radler von den Freien Wählern (7.2%), sowie Andreas Kramm der Piraten, Richard Spieß von den Linken, und Benjamin Nolte aus der AfD mit jeweils 5.9%.

Bei den Zweitstimmen gewinnen erneut die Grünen mit 24.3% aller Stimmen, gefolgt von der CSU (14.8%), den Freien Wählern (13.0%), Die Partei (12.2%) und der FDP (10.4%).

Ebenfalls gewählt wurde vom Sozialzweig. Von euch wurde erneut Jürgen Mistol der Grünen Partei mit 38.8% in den Landtag gewählt, gefolgt von Richard Spieß von den Linken (10.6%), Dr. Franz Rieger aus der CSU (9.4%), Huu Loi Vo aus der FDP (9.4%), Kerstin Radler von den Freien Wählern (9.4%), Margit Wild der SPD (8.8%) und Ingo Frank von der Partei (6.9%).

Mit 40.5% aller Stimmen gewinnen die Grünen die Mehrheit. Erst mit 10.1% folgen die Linken, mit 9.5% die FDP, und schließlich mit 8.9% die Partei. Ebenfalls vertreten sind die SPD (8.9%), die CSU (8.2%) und die Freien Wähler (7.6%).

Und natürlich haben auch die Vorklassen gewählt. Hier gewann Huu Loi Vo der FDP mit 16.1% eurer Stimmen, gefolgt von Margit Wild der SPD mit 14.0%. Dr Franz Rieger der CSU (12.9%), Jürgen Mistol von den Grünen (11.8%), Benjamin Nolte aus der AfD (11.8%), Andreas Kramm von den Piraten (9.7%), Kerstin Radler der Freien Wähler (6.5%) und Werner Suttner der BP sowie Ingo Frank der Partei (jeweils 5.4%) wurden ebenfalls von euch gewählt.

Bei euch gewann klassisch die CSU mit 18.2% gefolgt von der SPD mit 15.6% und den Grünen mit 14.3%, ebenso wie der FDP mit weiteren 14.3%. Gleichfalls habt ihr die Piraten, BP und Freie Wähler mit jeweils 6.5% gewählt und natürlich die AfD mit 5.2% nicht links liegen gelassen.

Juniorwahlergebnisse

Bei der Juniorwahl der Stadt Regensburg kamen als Sieger der Zweitstimmen die Grünen (34,8%) hervor, gefolgt von der CSU (15,5%), SPD (9,6%), FDP (9,1%), Freien Wähler (5,8%), und Die LINKE (5,5%). Die Partei erreichte 4,8% und die AfD 4,2% aller Stimmen, die restlichen wurden auf Sonstige Parteien (10,7%) verteilt. Bei den Erstimmen wurden die Grünen  mit 37,0% als Sieger geehrt, gefolgt von der CSU mit 14,9%, und schließlich die FDP  mit 9,4%.

Bei der Juniorwahl in Bayern insgesamt wurden die Sieger der Zweitstimmen die Grünen mit 28,2%, danach folgen die CSU (22,8%), SPD (10,8%), FDP (8,6%), AfD (6,3%), und schließlich die Freien Wähler (6,2%). Die Direktmandate der Juniorwahl sind auf die Grünen und die CSU aufgeteilt worden. Die Grünen hätten 58 Direktmandate und die CSU 33 Direktmandate erreicht laut den Ergebnissen der Juniorwahl.

Ganz eindeutig lässt sich erkennen, dass sowohl CSU als auch SPD in den letzten Jahren einen Rückgang erlebt haben. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass besonders die Jugend in Bayern vermehrt die Opposition in Form der Grünen wählt. Ebenso wenig verwunderlich ist die Frustration der jüngeren Generation, welche zu der häufig kritisierten AfD wechselt.

-Ein Beitrag von Alice Spreitzer und Aneke Best, mit Bildern von Aneke Best und Bernd Hofmann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 15 =